Pakistan boykottiert Afghanistan-Konferenz in Bonn

Islamabad (dpa) - Schwerer Rückschlag für die Afghanistan-Konferenz: Aus Protest gegen einen Nato-Angriff auf zwei Militärposten will die pakistanische Regierung das Treffen boykottieren. Das entschied das Kabinett in einer Sondersitzung, wünschte der Konferenz aber trotzdem viel Erfolg. Die Bundesregierung bedauerte die Absage und will versuchen, Pakistan noch umzustimmen. Die internationale Gemeinschaft will am kommenden Montag über die Zukunft Afghanistans nach dem Ende des internationalen Kampfeinsatzes 2014 beraten.

SOCIAL BOOKMARKS