Papst: Katholische Kirche muss gegen den Strom schwimmen

Rio de Janeiro (dpa) - Papst Franziskus hat von seiner Kirche mehr Mut verlangt, «gegen den Strom zu schwimmen». Das gelte umso mehr in einer Zeit, die von modernen Dogmen wie Effizienz und Pragmatismus geprägt sei, sagte er bei einer Messe auf dem Weltjugendtag in Rio de Janeiro. In seiner Predigt in der Kathedrale Rios appellierte Franziskus an Bischöfe, Priester, Ordensleute und Seminaristen, «fast obsessiv» Diener der Gemeinschaft und einer Kultur der Begegnung zu sein und sich damit gegen Aussonderung zu stemmen.

SOCIAL BOOKMARKS