Papstwahl kann beginnen - Türen der Sixtina geschlossen

Rom (dpa) - Die Türen der Sixtinischen Kapelle sind geschlossen, die 115 Kardinäle können mit der Wahl eines neuen Papstes beginnen. Nach einem Gebet und dem Eid jedes einzelnen zur Geheimhaltung hieß es «extra omnes». Nur die 115 Papstwähler durften für das Konklave in der weltbekannten Kapelle des Vatikans bleiben. Konklave-Leiter ist der Kurienkardinal Giovanni Battista Re. Ein erster Wahlgang noch am Abend gilt als wahrscheinlich. Die Purpurträger hatten zuvor am Vormittag mit einer Messe im Petersdom das Konklave eingeleitet.

SOCIAL BOOKMARKS