Piloten und Lokführer könnten erneut streiken

Berlin (dpa) - Lösungen am Verhandlungstisch scheinen in weite Ferne gerückt: Bei der Lufthansa und der Deutschen Bahn drohen nach gescheiterten Gesprächen erneut Streiks. Reisende müssen sich in den kommenden Wochen auf massive Ausfälle und Verzögerungen gefasst machen. Es könnten deutlich längere oder sogar unbefristete Streiks in der Luft und auf der Schiene bevorstehen. Die beteiligten Tarifparteien machen sich gegenseitig für das Scheitern der Verhandlungen verantwortlich.

SOCIAL BOOKMARKS