Polizei: Breivik «gekränkt» nach Gutachten

Oslo (dpa) - Der norwegische Massenmörder Anders Behring Breivik fühlt sich «gekränkt», weil zwei Rechtspsychiater ihn für unzurechnungsfähig erklärt haben. Der 32-Jährige habe mit einer entsprechenden Erklärung auf die Veröffentlichung eines Gutachtens reagiert, sagte ein Polizeisprecher dem Rundfunksender NRK. Der rechtsradikale Islamhasser hatte im Juli bei zwei Anschlägen 77 Menschen getötet. Breivik habe nicht akzeptieren wollen, dass er wegen einer Psychose zum Tatzeitpunkt und danach als unzurechnungsfähig eingestuft worden sei.

SOCIAL BOOKMARKS