Polizei räumt Gleise für den Castor-Transport

Gorleben (dpa) - Nach einer stundenlangen Sitzblockade macht die Polizei nun den Weg für den Castor-Zug nach Gorleben in Niedersachsen frei. Rund 2500 Demonstranten würden von den Schienen in einem Waldstück bei Hitzacker getragen, sagte ein Sprecher. Zwischen Lüneburg und Dannenberg versucht die Polizei außerdem, vier Atomkraftgegner von den Schienen zu befreien. Sie haben, wie es heißt, je einen Arm in einem Betonblock, der unter den Gleisen verankert ist. In der Nacht war bereits eine sechsstündige Störaktion von sieben Greenpeace-Mitgliedern beendet worden.

SOCIAL BOOKMARKS