Polizei zählt neuen Rekord bei Demonstration gegen Asylpolitik

Erfurt (dpa) - Begleitet von einem Großaufgebot der Polizei haben am Abend in Erfurt erneut mehrere Tausend Menschen an einer Kundgebung der rechtskonservativen AfD teilgenommen. Die Polizei sprach von 8000 - das wären so viele wie noch nie. Vor einer Woche waren es rund 5000. Die Partei ruft seit einem Monat immer für Mittwoch zu Demonstrationen gegen die Asylpolitik der Bundes- und Landesregierung auf. Aufseiten der Gegendemonstranten versammelten sich am Mittwoch vor dem Landtag laut Polizei etwa 800 Menschen.

SOCIAL BOOKMARKS