Poroschenko verlängert Waffenruhe in der Ostukraine nicht

Kiew (dpa) - Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat die ausgelaufene Waffenruhe in der Ostukraine nicht verlängert. Stattdessen werde die «Anti-Terror-Operation» der Armee gegen die prorussischen Separatisten fortgesetzt, sagte Poroschenko in der Nacht zum Dienstag in Kiew. «Die Nichtfortsetzung der Feuerpause ist unsere Antwort an die Terroristen, Freischärler und Marodeure», sagte der prowestliche Staatschef in einer Fernsehansprache. Die Aufständischen hätten aber mit «verbrecherischen Taten die einmalige Chance zur Umsetzung des Friedensplans» zunichtegemacht.

SOCIAL BOOKMARKS