Post will nach Streik schnell Normalbetrieb

Bonn (dpa) - Nach dem Ende des Streiks bei der Deutschen Post will das Unternehmen die entstandenen Brief- und Paketberge möglichst zügig abarbeiten. Um die Rückstände aufzuholen, werden auch Aushilfen eingesetzt. Das sei quasi wie Weihnachten, sagte ein Post-Sprecher. Paketbezirke seien verkleinert und die Laufzeiten der automatischen Sortiermaschinen verlängert worden, heißt es. In vielen Regionen sollen die liegen gebliebenen Sendungen innerhalb weniger Tage zugestellt werden.

SOCIAL BOOKMARKS