Präfekt: Drei Tote bei Schiffsunglück vor italienischer Küste

Rom - Die Zahl der Toten des Schiffsunglücks vor der Westküste Italiens ist nach unten korrigiert worden. Es seien mindestens drei Menschen und nicht wie vorher gemeldet sechs ums Leben gekommen, heißt es vom Präfekten der Region Grosseto. 14 Menschen seien verletzt worden. An Bord des Kreuzfahrtschiffes waren auch rund 500 Deutsche. In dem Schiff klafft ein etwa 70 Meter langer Riss. Es hat schwere Schlagseite. Augenzeugen vermuteten, dass es einen Felsen gerammt hat.

SOCIAL BOOKMARKS