Proteste nach Beisetzung von getötetem Tänzer in Rio

Rio de Janeiro (dpa) - Nach der Beisetzung eines getöteten Tänzers ist es im brasilianischen Rio erneut zu Zusammenstößen zwischen Favela-Bewohnern und der Polizei gekommen. Die Beamten setzten Schlagstöcke und Pfeffergas ein. Ein Jugendlicher wurde festgenommen, wie Medien berichten. Der 26-jährige Tänzer war am Montag erschossen worden. Nach dem Fund seiner Leiche in einem der Armenviertel, das in direkter Nachbarschaft zu den berühmten Vierteln Copacabana und Ipanema liegt, war es schon am Dienstag zu Auseinandersetzungen gekommen. In Rio findet am 13. Juli das Finale der Fußball-WM statt.

SOCIAL BOOKMARKS