Proteste nach Urteilsspruch gegen Mubarak

Kairo (dpa) - Nach der Verhängung der lebenslangen Haftstrafe gegen Ex-Präsident Husni Mubarak sind in Ägypten tausende Menschen auf die Straßen gegangen. Auf dem zentralen Tahrir-Platz in Kairo protestierten die Mubarak-Gegner noch am frühen Morgen gegen das nach ihrer Meinung zu milde Urteil. Sie forderten die Hinrichtung des 84-Jährigen. Der Präsidentschaftskandidat der Muslimbrüder, Mohammed Mursi, schloss sich den Demonstranten an. Er tritt Mitte Juni in einer Stichwahl gegen den früheren Luftfahrtminister Ahmed Schafik an. Schafik forderte die Ägypter auf, das Urteil zu akzeptieren.

SOCIAL BOOKMARKS