Prozess: Mordkomplott gegen Pferdewirtin - Gier nach Millionen

Berlin (dpa) - Fünf Angeklagte müssen sich heute wegen eines mutmaßlichen Mordkomplotts gegen eine junge Pferdewirtin vor dem Berliner Landgericht verantworten. Die 21-Jährige ist genau vor neun Monaten auf einem Parkplatz erdrosselt worden. Zuvor hatte die junge Frau zwei Mordanschläge mit einem Messer sowie mit Gift überlebt. Das Tatmotiv soll Habgier gewesen sein, um an knapp 2,5 Millionen Euro aus Lebensversicherungen des Opfers zu kommen. Hauptverdächtige sind der Freund der 21-Jährigen sowie dessen Mutter. Sie sollen den Mord geplant haben.

SOCIAL BOOKMARKS