Range im Rechtsausschuss: Ströbele erhofft Aufklärung zu NSA-Affäre

Berlin (dpa) - Generalbundesanwalt Harald Range ist zu Aussagen über sein Agieren in der NSA-Affäre vor dem Rechtsausschuss des Bundestags eingetroffen. Er will den Abgeordneten in nichtöffentlicher Sitzung erklären, ob er Ermittlungen wegen der Datenspionage von Geheimdiensten aufnimmt. Nach Medien-Informationen will Range die Ausforschung des Handys von Kanzlerin Angela Merkel unter die Lupe nehmen. Das freue ihn, sagte der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele. Viel wesentlicher sei aber die Ausforschung der gesamten Bevölkerung.

SOCIAL BOOKMARKS