Razzien gegen Salafisten - Friedrich verbietet mehrere Vereine

Berlin (dpa) - Radikale Salafisten bereiten den deutschen Sicherheitsbehörden seit längerem Sorgen, deshalb sind Polizisten in Hessen und Nordrhein-Westfalen jetzt mit Razzien gegen Salafisten-Vereine vorgegangen, so das Bundesinnenministerium. Ressortchef Hans-Peter Friedrich verbot die Vereinigungen «DawaFFM» und «Islamische Audios» - ebenso eine Teilorganisation der bereits 2012 verbotenen Gruppierung «Millatu Ibrahim». Beamte beschlagnahmten bei der Razzia Vereinsvermögen und stellten Unterlagen sicher.

SOCIAL BOOKMARKS