Referendum über E-Voting und Bürgermeisterwahlen in Bulgarien

Sofia (dpa) - In Bulgarien können gut sechs Millionen Stimmberechtigte heute in einem Referendum entscheiden, ob sie künftig bei Wahlen ihre Stimme auch elektronisch abgeben dürfen. Zudem werden neue Bürgermeister und Gemeinderäte gewählt. Im ärmsten EU-Land bewerben sich 42 000 Kandidaten um diese Ämter. In der Hauptstadt Sofia kämpft Bürgermeisterin Jordanka Fandakowa aus der bürgerlichen GERB-Partei von Regierungschef Boiko Borissow um eine weitere Amtszeit. Meinungsumfragen wurden - anders als bei Parlaments- oder Präsidentschaftswahlen - nicht veröffentlicht.

SOCIAL BOOKMARKS