Rösler sieht Koalition auf Kurs zum ausgeglichenen Haushalt

Berlin (dpa) - Nach dem Spitzentreffen der Koalition hält Wirtschaftsminister Philipp Rösler das Ziel eines ausgeglichenen Haushalts bereits 2014 für erreichbar. Gerade beim Betreuungsgeld habe die Koalition auch wesentliche Änderungen durchgesetzt, sagte Rösler in der ARD. Durch das verspätete Eintreten würden 250 Millionen Euro für 2013 und 520 Millionen Euro für 2014 eingespart. Zudem habe seine Partei dafür gesorgt, dass eine Bildungskomponente zusätzlich mit in das Paket komme, so der FDP-Chef. Der Koalitionsausschuss beschloss auch die Abschaffung der Praxisgebühr.

SOCIAL BOOKMARKS