Röttgen: Atommüll aus der Asse schnellstmöglich bergen

Remlingen (dpa) - Bundesumweltminister Norbert Röttgen will die Abfälle aus dem maroden Atomlager Asse schnellstmöglich bergen lassen. Das sagte Röttgen vor dem ersten Asse-Besuch seiner Amtszeit in einer Diskussion mit Anwohnern. Es gebe keine Verschleppungstaktik der Politik, betonte Röttgen. Viele Anwohner empfingen ihn mit Pfiffen und Plakaten. Röttgens Vorgänger, SPD-Chef Sigmar Gabriel, forderte vom Umweltminister mehr Tempo und Einsatz, um schneller bei den Vorbereitungen für eine Bergung voranzukommen.

SOCIAL BOOKMARKS