Rotes Kreuz: «Keine glaubhaften Belege» für Giftgaseinsatz in Syrien

Moskau (dpa) - Das Internationale Rote Kreuz hat nach eigenen Angaben keine glaubhaften Belege für den Einsatz von chemischen Waffen in Syrien. Das sagte eine IKRK-Sprecherin in Moskau der dpa. Die Organisation habe Zugang zu allen Regionen in dem Bürgerkriegsland, sagte demnach der Leiter der IKRK-Hilfsoperationen im Nahen und Mittleren Osten, Robert Mardini, bei einer Konferenz in der russischen Hauptstadt. Die USA hatten dem syrischen Regime den Einsatz von Giftgas gegen die Rebellen vorgeworfen; die Führung um Machthaber Baschar al-Assad bestreitet dies.

SOCIAL BOOKMARKS