Rückschlag in Birma: Suu Kyi boykottiert Parlament

Rangun (dpa) - Schwere Schlappe für Birmas Reformpräsidenten Thein Sein: Im Streit um den Amtseid zeichnet sich in Birma ein erster Machtkampf des Präsidenten mit der Friedensnobelpreisträgerin Aung San Sui Kyi ab. Die 66-Jährige boykottiert den morgen geplanten Einzug ins Parlament, weil sie den Amtseid verweigert. Sie will nicht schwören, dass sie die Verfassung schützen wird. Auch die anderen 36 Parlaments-Mitglieder ihrer Partei Nationalliga für Demokratie weigern sich. Die Partei hat vergeblich versucht, die Formel des Amtseids zu ändern.

SOCIAL BOOKMARKS