Rund 1300 Migranten aus Mittelmeer vor Italien gerettet

Rom (dpa) - Rund 1300 Migranten sind heute aus dem Mittelmeer gerettet worden. Eine Patrouille habe etwa 180 Menschen, darunter 42 Kinder, in libyschen Gewässern nördlich von Bengasi aufgenommen, heißt es von der italienischen Küstenwache. Weitere 209 Migranten seien von einem in Seenot geratenen Schiff in der Nähe geborgen worden. Die Küstenwache habe unter anderem auch noch Notrufe von zwei weiteren Migrantenbooten empfangen, auf denen sich rund 700 Menschen befanden. Ein Frachtschiff habe sie an Bord genommen.

SOCIAL BOOKMARKS