Russische Forscher benennen Dinosaurier-Gattung nach Lenin

Moskau (dpa) - Der kommunistische Revolutionsführer Lenin ist knapp 90 Jahre nach seinem Tod Namensgeber einer neuen Dinosaurier-Gattung geworden.

Wie Moskauer Medien am Samstag berichteten, zählt die Gattung Leninia zu den Ichthyosauriern, die einst das Meer bewohnten. Etwa 125 Millionen Jahre alte Skelettreste der Art Leninia stellans hatten Forscher vor einigen Jahren nahe dem Dorf Kriuschi im Gebiet Uljanowsk an der Wolga gefunden und schon Anfang März in einem Fachmagazin der Öffentlichkeit vorgestellt.

«Auf den Namen haben wir uns im Kollegenkreis geeinigt», sagte der Forscher Gleb Uspenski von der Universität Uljanowsk, Lenins Heimatstadt. «Es ist nichts Befremdliches an dem Namen, viele Neuentdeckungen werden nach berühmten Menschen benannt.» Der Kommunist Wladimir Iljitsch Lenin (1870-1924) hatte die Sowjetunion gegründet.   

Fachartikel bei «Cambridge Journals»

Angaben bei Paleobiology Database

SOCIAL BOOKMARKS