Russisches Flugzeug verliert in Schönefeld Rad beim Start

Berlin (dpa) - Ein russisches Flugzeug hat am Flughafen Berlin-Schönefeld beim Start ein Rad verloren. Ein Sprecher der Bundespolizei bestätigte einen entsprechenden Bericht der «Berliner Morgenpost». Demnach hatte die Maschine vom Typ Antonow AN-148 der russischen Fluggesellschaft Rossija bei ihrem Start am Freitag den Reifen verloren. An Bord befanden sich unbestätigten Angaben zufolge 37 Passagiere und sieben Besatzungsmitglieder. Verletzt wurde niemand.

SOCIAL BOOKMARKS