Russland hat angeblich Beweis für Gaseinsatz syrischer Rebellen

New York (dpa) - Russland hat die syrischen Rebellen beschuldigt, Giftgas eingesetzt zu haben. Russische Experten hätten Beweise gefunden, dass im März der hoch giftige Kampfstoff Sarin verschossen worden sei, sagt Moskaus UN-Botschafter Witali Tschurkin. Russland ist eng mit dem Regime in Damaskus verbunden und sein wichtigster Waffenlieferant. Bei dem Angriff bei Aleppo sollen 26 Menschen getötet und mehr als ein Dutzend verletzt worden sein. Sowohl das Gas als auch die Rakete seien selbst hergestellt gewesen, sagt Tschurkin.

SOCIAL BOOKMARKS