Russland lehnt Intervention in Syrien weiter ab

Moskau (dpa) - Die UN-Vetomacht Russland lehnt eine Militärintervention in Syrien und Forderungen nach einem Rücktritt des umstrittenen Präsidenten Baschar al-Assad weiter ab. Das Referendum habe gezeigt, dass die Regierung in Damaskus die Unterstützung des syrischen Volkes hat. Das sagte Vize- Außenminister Michail Bogdanow nach Angaben der Agentur Itar-Tass in Moskau. Russland werde sich immer gegen ein «Kriegsszenario» in Syrien entscheiden. Zuvor hatte sich Ressortchef Sergej Lawrow unerwartet kritisch zu Assad geäußert.

SOCIAL BOOKMARKS