Russlands UN-Botschafter: Handeln auf Krim rechtmäßig

Moskau (dpa) - Russland hat Vorwürfe der Ukraine einer Militärintervention auf der Halbinsel Krim zurückgewiesen. Man habe einen Vertrag mit der Ukraine über die Präsenz der russischen Schwarzmeerflotte, sagte der russische Botschafter bei den Vereinten Nationen, Witali Tschurkin. Und man handele im Rahmen dieser Vereinbarung. Nach ukrainischen Angaben sind auf der Krim rund 2000 russische Soldaten und 13 Militärmaschinen gelandet. Die USA warnten Russland vor einer militärischen Intervention.

SOCIAL BOOKMARKS