SPD: Deutsche Stimmenthaltung war unausweichlich

Berlin (dpa) - Die SPD hat die Entscheidung der UN-Vollversammlung in New York begrüßt, den Status Palästinas bei den Vereinten Nationen aufzuwerten. Eine Ablehnung hätte der Position von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas schwer geschadet, sagte der SPD-Außenpolitiker Rolf Mützenich der dpa. Die Stimmenthaltung Deutschlands sei daher «unausweichlich» gewesen. Deutschland müsse nun zusammen mit den Partnern alles daransetzen, den Friedensprozess zwischen Israel und den Palästinensern erneut anzustoßen.

SOCIAL BOOKMARKS