SPD fordert: Bei Maut Bedenken der Grenzregionen ernst nehmen

Berlin (dpa) - Der Vorstoß des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann, Grenzregionen von der geplanten Pkw-Maut auszunehmen, stößt in der SPD auf Verständnis. Alle Bedenken gegen die Pkw-Maut müssten ernst genommen und sorgfältig geprüft werden, sagte der Vorsitzende des Bundestags-Verkehrsausschusses, der SPD-Abgeordnete Martin Burkert, der «Passauer Neuen Presse». Gerade beim Tourismus und beim Einkauf in den Grenzregionen drohten wirtschaftliche Einbußen. Von CSU-Chef Horst Seehofer war Herrmann zurückgepfiffen worden.

SOCIAL BOOKMARKS