SPD will Lohngleichheit per Gesetz durchsetzen

Berlin (dpa) - Die SPD will per Gesetz gegen Lohn-Ungerechtigkeit kämpfen. Sie werde dazu einen Entwurf für ein «Entgeltgleichheitsgesetz» vorlegen, sagte die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Elke Ferner dem ZDF-«Morgenmagazin». Sie rechnet mit Kosten von etwa zwei Millionen Euro, sollte das Gesetz in Kraft treten - das gelte aber als unwahrscheinlich. Die SPD will Betriebe mit mehr als 15 Beschäftigten verpflichten, ihre Bezahlungsstrukturen offen zu legen und Lohndifferenzen zu beseitigen.

SOCIAL BOOKMARKS