Salafisten verkaufen Kuchen für Aktivitäten in Syrien

Hannover (dpa) - Zur Finanzierung ihrer Aktivitäten etwa in Syrien gehen Salafisten in Deutschland auch unkonventionelle Wege: In Niedersachsen haben sie mit einem öffentlichen Kuchenverkauf Geld gesammelt. Die «Kuchen-gegen-Spende-Aktionen» in Hannover und Osnabrück stellten eine neue Aktionsform der islamischen Extremisten dar, heißt es in einer Antwort des Landesinnenministeriums auf eine Anfrage der CDU zum Salafismus. Neben den als «Cake Day» beworbenen Aktionen gebe es Spendensammlungen in Moscheen, bei denen ebenfalls unklar sei, ob das Geld nicht etwa Extremisten zugutekomme.

SOCIAL BOOKMARKS