Scharfe Kritik an Koran-Verteilung durch Salafisten

Berlin (dpa) - Die Politik hat die geplante Verteilung von 25 Millionen Koran-Exemplaren durch radikale Salafisten scharf kritisiert. Wo immer dies möglich sei, müsse diese aggressive Aktion gestoppt werden, sagte Unions-Fraktionsvize Günter Krings der «Rheinischen Post». Auch Politiker von Grünen und SPD wandten sich gegen die Aktion. Radikalislamistische Salafisten hatten erklärt, in Fußgängerzonen von Großstädten und im Internet kostenlos 25 Millionen Koran-Exemplare an Nichtmuslime abgeben zu wollen. Der NRW-Verfassungsschutz beobachtet die Vorgänge.

SOCIAL BOOKMARKS