Schlange löst Alarm auf Galápagos-Inseln aus

Quito (dpa) - Zum wohl ersten Mal ist auf den Galápagos-Inseln im Pazifischen Ozean eine eingeführte Schlange entdeckt worden - ein Fund, der Sorgen um das Arten-Gleichgewicht auf dem abgelegenen Archipel weckt. Die ungiftige Natter sei auf einer Landstraße der Insel Santa Cruz überfahren worden, teilte das Umweltministerium Ecuadors mit. Die Herkunft der Schlange ist unklar. Die Behörden des Galápagos-Naturparks starteten eine Suchaktion nach weiteren Schlangen im Umkreis.

SOCIAL BOOKMARKS