Schrille Töne in Griechenland vor Referendum über Sparpolitik

Athen/Berlin (dpa) - Die morgige Volksabstimmung über die Sparpolitik spaltet Griechenland. Die Sorgen in der Bevölkerung sind groß. Gleichzeitig hat Finanzminister Gianis Varoufakis der EU «Terrorismus» vorgeworfen. Was man mit Griechenland mache, habe einen Namen: Terrorismus, sagte er der spanischen Zeitung «El Mundo». Morgen sollen die Griechen entscheiden, ob sie die Forderungen der Gläubiger akzeptieren oder ablehnen. Das Hilfspaket, zu dem diese Bedingungen gehören, ist allerdings am 30. Juni ausgelaufen.

SOCIAL BOOKMARKS