Schwarz-Rot ringt um Mindestlohn-Korrektur - Auch Steinmeier dabei

Berlin (dpa) - Trotz massiven Drucks der Union blockt die SPD-Spitze rasche Korrekturen beim Mindestlohn von 8,50 Euro ab. «Es wird dabei bleiben, dass die Arbeitszeiten dokumentiert werden müssen», sagte Fraktionschef Thomas Oppermann anlässlich eines Spitzentreffens der Koalition im Kanzleramt. Erstmals seit drei Monaten kamen die Partei- und Fraktionschefs zur Spitzenrunde im Kanzleramt zusammen. Finanzminister Wolfgang Schäuble erschien zur Erläuterung der geplanten neuen Griechenland-Hilfen. Außenminister Frank-Walter Steinmeier berichtete über die Entwicklung in der Ukraine-Krise.

SOCIAL BOOKMARKS