Schwedens Regierung nach zwei Monaten gescheitert

Stockholm (dpa) - Nach nur zwei Monaten im Amt ist Schwedens Minderheitsregierung aus Sozialdemokraten und Grünen am Ende. Ministerpräsident Stefan Löfven kündigte eine vorgezogene Neuwahl für Ende März an. Zuvor hatte das Parlament den Haushaltsentwurf seiner Koalition abgeschmettert. Der Etat der Regierung scheiterte, weil die rechtspopulistischen Schwedendemokraten für den alternativen Entwurf der bürgerlichen Opposition stimmten. Für diesen Fall hatte Löfven schon vor der Abstimmung seinen Rücktritt in Aussicht gestellt.

SOCIAL BOOKMARKS