Schwedens Regierung nach zwei Monaten gescheitert - Neuwahl Ende März

Stockholm (dpa) - Aus nach nur zwei Monaten im Amt: Schwedens Minderheitsregierung aus Sozialdemokraten und Grünen ist gescheitert. Ministerpräsident Stefan Löfven kündigte eine vorgezogene Neuwahl für den 22. März an. Zuvor hatte das Parlament den Haushaltsentwurf seiner Koalition abgeschmettert. Die letzte vorgezogene Neuwahl in dem Königreich gab es 1958, vor mehr als einem halben Jahrhundert. Offiziell ausgerufen werden kann die Neuwahl erst am 29. Dezember, drei Monate nach der letzten Parlamentswahl in dem EU-Land.

SOCIAL BOOKMARKS