Schweigeminute für Opfer der NS-Diktatur

Berlin (dpa) - Der Bundestag hat mit einer Schweigeminute an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert. «Wir verneigen uns vor den Opfern», sagte Bundestagspräsident Norbert Lammert. Vor 80 Jahren, am 23. März 1933, wurde das Ermächtigungsgesetz verabschiedet. Damit sei der Weg in einen beispiellosen Terror zementiert worden, sagte Lammert. Der 23. März stehe für die mutwillige Zerstörung einer Demokratie. Heute sei der Parlamentarismus bei uns robust und vital.

SOCIAL BOOKMARKS