Schwere Verluste für Armee in Ostukraine

Lugansk (dpa) - Bei ihrer «Anti-Terror-Operation» gegen prorussische Separatisten hat die ukrainische Armee schwere Verluste hinnehmen müssen. Aufständische beschossen Regierungstruppen im Raum Lugansk massiv mit Raketen und töteten mindestens 19 Soldaten. Auf Bildern waren völlig zerstörte Panzer und tiefe Bombentrichter zu sehen. Die Führung in Kiew sprach von einem der verlustreichsten Tage für die Armee seit Beginn der Kämpfe Mitte April und kündigte Vergeltung an.

SOCIAL BOOKMARKS