Seehofer rüffelt Herrmann - Maut-Vorstoß unabgesprochen

Gmund (dpa) - CSU-Chef Horst Seehofer hält nichts von Ausnahmen bei der geplanten Pkw-Maut. Einen entsprechenden Vorstoß des bayerischen Verkehrsministers Joachim Herrmann wies der Ministerpräsident mit scharfen Worten zurück. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt arbeite jetzt den Gesetzentwurf aus, sagte Seehofer nach einer Klausur des bayerischen Kabinetts am Tegernsee. Und da sei es überhaupt nicht notwendig, dass jemand mit Interviews «seinen Senf dazugibt».

SOCIAL BOOKMARKS