Selbe Waffe bei Mordanschlägen in Tunesien verwendet

Tunis (dpa) - Bei der jüngsten Ermordung eines Oppositionspolitikers in Tunesien ist die selbe Waffen verwendet worden wie beim Mordanschlag im Februar. Das gab Innenminister Lotfi Ben Jeddou in Tunis bekannt. Gestern war der Links-Politiker Mohamed Brahmi von Unbekannten auf der Straße erschossen worden. Hinter der Tat werden erneut islamistische Extremisten vermutet. Sie hatten bereits Anfang Februar den Oppositionsführer Chokri Belaïd getötet.

SOCIAL BOOKMARKS