Selbstmordattentäter von Ankara soll aus Deutschland angereist sein

Istanbul (dpa) - Der Selbstmordanschlag auf die US-Botschaft in Ankara ist Ermittlungen zufolge von einem illegal aus Deutschland eingereisten Türken verübt worden. Er sei über die griechischen Inseln mit einem gefälschten Ausweis eingereist. Das schreibt die Nachrichtenagentur Anadolu und bezieht sich auf das Innenministerium. Auch forensische Untersuchungen hätten bestätigt, dass es sich bei dem Täter um den 30-jährigen Linksextremisten Ecevit Sanli handele. Seine sterblichen Überreste seien an seine Familie übergeben worden.

SOCIAL BOOKMARKS