Separatisten in Ostukraine wollen über Unabhängigkeit verhandeln

Donezk (dpa) -  Die prorussischen Separatisten in der Ostukraine wollen bei einem Treffen der Kontaktgruppe in Minsk erneut auf Anerkennung eines unabhängigen Staates in der Ostukraine drängen. Bei den Gesprächen in der weißrussischen Hauptstadt soll es auch um eine Waffenruhe und den Austausch von Gefangenen gehen, sagte der «Vize-Premierminister» der nicht anerkannten «Volksrepublik» Donezk, Andrej Purgin, der an dem Treffen teilnimmt. Die Gruppe besteht aus Vertretern der Ukraine, Russlands und der OSZE. Kremlchef Wladimir Putin sagte, ein wichtiger Prozess direkter Verhandlungen beginne.

SOCIAL BOOKMARKS