Smog schnürt Peking wieder den Atem ab

Peking (dpa) - Nach einem kurzen Aufatmen für die 20 Millionen Pekinger ist der Smog wieder in die chinesische Hauptstadt zurückgekehrt. Die Schadstoffbelastungen erreichten erneut «gefährliche» Höchstwerte. In der Nacht stieg der Index für den besonders gefährlichen Feinstaub auf 426 - das ist das 17-fache des von der Weltgesundheitsorganisation empfohlenen Grenzwertes. Die Luftverschmutzung wird auch Thema auf der Jahrestagung des Volkskongresses sein, der am Mittwoch beginnt.

SOCIAL BOOKMARKS