Snowden: Keine Informationen an Russland und China gegeben

London (dpa) - Der ehemalige US-Geheimdienstler Eduard Snowden hat bestritten, jemals vertrauliche Informationen an Geheimdienste Russlands oder Chinas weitergegeben zu haben. Das schrieb der «Guardian»-Autor Glenn Greenwald in der Online-Ausgabe der britischen Zeitung. Snowden habe diese Vorwürfe in zwei Interviews, die er mit ihm geführt habe, vehement zurückgewiesen. Auch habe keines der Länder versucht, Informationen von einem seiner Laptop-Computer zu stehlen. Die Vorwürfe waren aufgekommen, nachdem Snowden Hongkong ohne Probleme verlassen konnte.

SOCIAL BOOKMARKS