Snowden-Vertrauter Greenwald lehnt Vernehmung im NSA-Ausschuss ab

Berlin (dpa) - Überraschend hat der US-Journalist Glenn Greenwald seine für September geplante Vernehmung im NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestages abgesagt. Greenwald habe seinen Schritt per E-Mail mitgeteilt, sagte der Ausschussvorsitzende Patrick Sensburg der dpa. Greenwald begründete die Absage demnach damit, dass der Ausschuss keine Befragung des Ex-NSA-Mitarbeiters Edward Snowdens in Deutschland ermögliche. «Spiegel Online» hatte als erstes über Greenwalds Nachricht berichtet. Greenwald war maßgeblich an den Enthüllungen zur Spähaffäre beteiligt.

SOCIAL BOOKMARKS