Snowden beantragt Asyl in Russland

Moskau (dpa) - Der US-Geheimdienstexperte Edward Snowden hat nun doch Asyl in Russland beantragt. Der 30-Jährige will in Russland bleiben, solange er nicht nach Südamerika ausreisen kann. Das gab er in einer Mitteilung über das Enthüllungsportal Wikileaks bekannt. Der Kreml signalisierte bereits Zustimmung - allerdings unter Bedingungen. Der IT-Experte müsse vollständig auf Enthüllungen verzichten, die den USA Schaden zufügten, sagte ein Sprecher von Präsident Wladimir Putin der Agentur Interfax.

SOCIAL BOOKMARKS