Snowden will laut Friedrich Aufnahme in Deutschland

Wiesbaden (dpa) - Der von den USA verfolgte Geheimdienstexperte Edward Snowden hat laut Innenminister Hans-Peter Friedrich um Asyl in Deutschland gebeten. Aus rechtlichen Gründen sehe er eine Aufnahme des Computerexperten, der am Moskauer Flughafen festsitzt, aber skeptisch. Snowden könne kein Asyl im eigentlichen Sinne beantragen, weil er dazu im Land sein müsste. Friedrich sagte weiter, er habe keine Hinweise darauf, dass US-Geheimdienste die Bundesregierung, deutsche Botschaften oder deutsche Internetknoten ausgespäht haben.

SOCIAL BOOKMARKS