Söder: Planungen für Münchens dritte Startbahn werden fortgesetzt

München (dpa) - Trotzt des ablehnenden Bürgerentscheids: Die Planungen für die dritte Startbahn am Münchner Flughafen sollen unverändert fortgeführt werden. Nach einer Sitzung des bayerischen Kabinetts sagte Finanzminister Markus Söder, trotz des Votums der Münchner gegen die Startbahn sei das 1,2-Milliarden-Euro-Projekt «nicht erledigt - ganz im Gegenteil». Bei einem Planungsstopp drohten möglicherweise Schadenersatzforderungen, meinte der Flughafen-Aufsichtsratschef. «Es wäre ein Schildbürgerstreich, eine Vollbremsung mitten in der Planung zu machen.»

SOCIAL BOOKMARKS