Spionage-Ehepaar zu mehreren Jahren Haft verurteilt

Stuttgart (dpa) - Das russische Agentenehepaar Anschlag muss für mehrere Jahre hinter Gitter. Wegen Agententätigkeit verurteilte das Oberlandesgericht Stuttgart den Hauptangeklagten zu sechseinhalb Jahren und seine Frau zu fünfeinhalb Jahren Haft. Beide haben österreichische Pässe, die sie als Heidrun und Andreas Anschlag ausweisen. Ihre wahren Identitäten kennt selbst das Gericht nicht. Sie hatten als biedere Familie getarnt Hunderte Dokumente zu EU und Nato an den russischen Geheimdienst SWR geliefert.

SOCIAL BOOKMARKS