Starkes Erdbeben erschüttert Norden Japans - Keine Tsunami-Gefahr

Tokio (dpa) - Ein Erdbeben der Stärke 6,4 hat in der Nacht zum die nördliche japanische Hauptinsel Hokkaido erschüttert. Wie die nationale Meteorologische Behörde bekanntgab, bestand keine Gefahr durch Tsunami-Flutwellen. Berichte über mögliche Opfer oder Schäden lagen zunächst nicht vor. Das Erdbebenzentrum lag in 120 Kilometer Tiefe unterhalb Hokkaidos. Die Erschütterung war auch in Tokio leicht zu spüren.

SOCIAL BOOKMARKS